Die Idee zu den „TAGEN DER OFFENEN TÜR“ entstand vor etwa fünf Jahren als wir im Zuge einer Feuerwehrübung merkten, dass selbst Seewalchner von der Weitläufigkeit des Gebäudes erstaunt waren und auch von der Tatsache, dass all unsere Dirndl im eigenen Haus genäht werden. Dies gab uns zu denken.

Das, was uns so selbstverständlich erschien, war weitläufig ganz und gar nicht bekannt.

So fanden auch heuer wieder – am 17. und 18. Mai 2019 – die Tage der offenen Tür statt. Im Stammhaus wurden stündlich Werkstattführungen angeboten und im Museum in der Bandlkramerey fanden jeweils um 11:00, 13:00 und 15:00 Modenschauen statt. Bei herrlichem Frühlingswetter konnten die Besucher zwischen der Bandlkramerey und dem Stammhaus hin und herspazieren (die beiden Gebäude sind nur 120 Meter von einander entfernt), bei den Werkstattführungen die einzelnen Arbeitsschritte beim Nähen eines Dirndls beobachten und schließlich das fertige Dirndl in der Trachtenstube und bei den Modenschauen begutachten. Das Interesse war groß und wir freuen uns über die vielen Besucher aus nah und fern.

Wir bedanken uns bei allen Besuchern für das große Interesse und freuen uns schon auf´s nächste Mal!

Fotos: © Dorothea Neubacher

MADE IN AUSTRIA - SEIT 1949

MADE IN AUSTRIA - SEIT 1949

MADE IN AUSTRIA - SEIT 1949

ipsum at efficitur. dolor. nec velit, Praesent